MEDISRUPTIVE

Der thematische Schwerpunkt von medisruptive ist die Interaktion von vernetzt arbeitenden Ärzten und Pflegenden (Healthcare Professionals). Für die Leser von medisruptive werden Möglichkeiten und Erfahrungen aufgezeigt die sich aus der Verknüpfung von Menschen anstelle von Dingen (IT oder Kommunikationssystemen) ergeben.

INTRO
Wer braucht noch einen eHealth-Blog?

Die aktiven Protagonisten der klinischen Medizin benötigen dringend und drängend eine geeignete und an ihre alltägliche Erfahrungen und ihre erdachten Konzepte adaptierte Plattform für Diskussionen und Disputationen. Aktive Protagonisten sind eine gut definierbare und zugleich heterogene Gruppe an Konsumenten der #DigitaleMedizin, inkl. Software diverser Anwendungs-zusammenhänge und Hardware

diverser Applikationsbedingungen. Sie, die aktiven Protagonisten, sind auch zugleich Produzenten der #DigitalenMedizin, vor allem der Gebrauchsfelder für Apps und Codes und der Indikationen für die Benutzung dergleichen in real-world Szenarien. Sie sind Prosumer (Gunnar Hartmann 2014) in einem sich rasch wandelnden Feld, das sich implizit in technologischen Transformationen und explizit in strategischen klinischen Entscheidungen äußert.

Sie sind Ärzte (w/m), Pflegende und Studierende, kommen aus der Medizinphysik oder Biotechnologie, gehen in die Pharmaindustrie oder zu den Maschinenherstellern. Programmierer (w/m) und Unternehmer könnten dazuzählen, wenn sie sich aus intrinsicher Motivation für die Belange der klinischen Medizin interessieren, da sie gerade dabei ist sich in eine #DigitaleMedizin zu verwandeln.

Der Blog Medisruptive fokussiert sich nicht auf Gadgets und Codes als Selbstzweck, er ist in einem konkreten Zusammenhag der klinischen Medizin und ihren heterogenen Verschränkungen mit der Gesellschaft und vielfachen Verzahnungen mit den Kulturtechniken, direkt und unmittelbar an Belangen von Patienten (w/m) interessiert. 

Der Blog konzentriert sich nicht auf das Neue als Selbstzweck, er ist in einem alltäglichen Szenario der Erfahrungsmedizin und ihren Bindungen an Konzepten der Gesundheit und Krankheit und Wechselwirkungen von Diagnostik und Therapie eingebettet und ein Spiegel der klinischen Wirklichkeit sein.

DIE NEUSTEN BEITRÄGE